Startseite » Schwangerschaft » Ernährung

Ernährung in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt Ihr täglicher Energie-verbrauch nur um 250 Kalorien.

Es ist wichtig alles zu essen, was Ihr Ungeborenes für seine Entwicklung braucht und auf Speisen zu verzichten, die ihm schaden könnten.

Was Sie nicht essen sollten!

  • Milch, die nicht gekocht oder wärmebehandelt ist.
  • Rohmilchkäse
  • Rohes Fleisch, rohen Fisch oder Wurst, die rohes Fleisch enthält. Auch auf Rauch- oder Pökelfleisch sollten Sie verzichten.
  • Eier, die nicht durchgekocht oder durchgebraten sind.
  • Rohes Getreide
  • Ungewaschenes Obst oder Gemüse
  • Vermeiden Sie diese Fischarten: Thunfisch, Heilbutt, Hecht, Steinbeißer und Barsch. Sie können mit Quecksilber belastet sein.

Damit sollten Sie sich ausreichend versorgen!

  • Folsäure (auch Vitamin B9 genannt):
    Zu Beginn der Schwangerschaft wird für die Entwicklung eines gesunden Nervensystems Folsäure gebraucht.

    Folsäure
    kommt in Blattgemüse, Spinat, Brokkoli, Karotten, Spargel, Rosenkohl, Tomaten, Eigelb und Nüssen vor.
    Es ist sinnvoll, Folsäure zusätzlich in Tablettenform einzunehmen.

    Sie und Ihr Kind benötigen Calcium, Eisen und Vitamin D.
    Auch während der Stillzeit.
  • Calcium
    kommt in Hartkäse, Blattgemüse und Milchprodukten vor.
  • Eisen
    ist in Fleisch, Hülsenfrüchten und Vollkornbrot enthalten.
  • Calcium
    kann von Ihnen nur aufgenommen werden, wenn genügend Vitamin D vorhanden ist, welches durch Sonnen-licht gebildet wird. Deshalb halten Sie sich bitte häufig im Freien auf.
  • Jod
    wird für die Entwicklung des Gehirns benötigt. Während der Schwangerschaft sollten Sie jodiertes Speisesalz verwenden.
    Jod kommt in Seefisch, Milch und Milchprodukten vor. Es ist sinnvoll, Jod zusätzlich in Tablettenform zuzuführen.
  • Fluor
    fördert das Zahn- und Knochenwachstum Ihres Kindes.
    Es kommt in Seefischen und schwarzem Tee vor. Im Handel gibt es auch fluoridiertes Speisesalz und fluoridierte Zahnpasta.
  • Omega-3-Fettsäuren
    sind wichtig für den Aufbau von Hirn und Augen und haben Einfluss auf die Dauer Ihrer Schwangerschaft. Sie kommen ebenfalls in Seefischen vor.

 

Das sollten Sie im Interesse Ihres Kindes ganz unterlassen:

• Rauchen
behindert Wachstum und Entwicklung Ihres Kindes. Jede Zigarette raucht Ihr Kind mit.

• Alkohol
ist Gift für Ihr Ungeborenes. Auch kleine Mengen können zu Schädigungen führen.

Sagen Sie uns, wenn Sie Drogen nehmen oder unter einer Sucht leiden.

Wir können Ihnen und Ihrem Kind helfen.

Kontakt

  • Tel: 02392 / 1554
  • E-Mail: dr.med.kourtis@t-online.de

Adresse

  • Friedrich-Keßler-Platz 5
  • 58791 Werdohl

Sprechzeiten

  • Mo: 8:00 - 12:30 & 14:00 - 18:00
  • Di: 8:00 - 12:30 & 14:00 - 18:00
  • Mi: 8:00 - 12:30
  • Do: 8:00 - 12:30 & 16:00 - 19:30
  • Fr: 8:00 - 15:00